Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. November 2017

Was tun wir Grünen in Ottakring?

Eva Bauer - In Ottakring haben wir eine rot-grüne Zusammenarbeit im Bezirk. Aufgrund dieses Arbeitsübereinkommens im Bezirk stellen wir selten Anfragen oder Anträge. Hier wollen wir dir einen groben Überblick über unsere Initiativen und Schwerpunkte bieten, die wir setzen oder künftig verstärken wollen.

Verkehr:

  • In den nächsten Monaten wird das Großprojekt Johann-Nepomuk-Berger-Platz fertiggestellt. Derzeit ist die Gebietsbetreuung damit befasst, die Anrainerwünsche in das Projekt einfließen zu lassen. 
  • Verbesserung der Intervalle und Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Bezirk: Hier setzen wir uns immer wieder für Verbesserungen z. B. auf den Linien S45, 10A, 2 oder am Wilhelminenberg ein. Unsere Bemühungen werden wir intensivieren.
  • Dein Yppenplatz kann mehr!​ ​ - Bis der Yppenplatz so ist, wie wir uns ihn vorstellen (verkehrsberuhigt, grün, mit FuZo, konsumfreien Räumen und mehr Kunst und Kultur) ist noch einiges zu tun. 
  • Mit ​Jutta Sander​​ stellen wir nun die „FußgängerInnen-Beauftragte“ (ohne eigenem Budget) im Bezirk. Jutta wird sich in Zukunft für die Anliegen der FußgängerInnen in Ottakring einsetzen. Und auch auf die RadfahrerInnen werden wir nicht vergessen.

Umwelt:

  • Fairteiler: In unserer rot-grünen Zusammenarbeit haben wir den Impuls für einen Fairteiler-Kühlschrank in Ottakring gegeben. Wir wollen der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken und sind auf der Suche nach einem guten Standort für den Kühlschrank. Weißt du einen geeigneten Platz in einem öffentlich zugänglichen Gebäude, Lokal oä.?
  • Wir wollen Ottakring im wahrsten Sinne grüner machen: mehr Bäume, mehr Fassaden- und​ Dachbegrünungen,​ mehr Grünflächen usw. Damit z. B. die immer heißer werdenden Sommer im dichtverbauten Gebiet in Ottakring erträglicher werden. Damit Bienen und andere Tiere Lebensraum haben und die Artenvielfalt erhalten bleibt. Damit die Bäume in Ottakring nicht weniger, sondern mehr werden. Und wegen vielen anderen Gründen...​
  • Nachhaltiger Bezirk: ​ ​In unserem rot-grünen Projekt werden wir weiterhin ​nachhaltige ​UnternehmerInnen​ aus Ottakring ​vorstellen.

Bau

  • Leerstand: Viele Lokale, Geschäfte, Wohnungen stehen in Ottakring leer. Wir wollen uns gegen den Leerstand und für Schaffung von Wohnraum einsetzen.
  • Gründerzeithäuser: Immer wieder erreichen uns Anfragen, weil es im Bezirk zum Abriss von Gründerzeithäusern kommt. Hier sind wir „dran“ und leiten diese Anliegen an die für Bauordnung zuständigen Stellen in der Gemeinde bzw. Land weiter. Derzeit ist übrigens eine Baurechtsnovelle auf Gemeindeebene in Verhandlung.
  • Gemeinsam mit SPÖ und ANDAS haben wir in der letzten Bezirksvertretungssitzung beschlossen, dass es heuer noch eine weitere BürgerInnen-Informationsveranstaltung des privaten Bauträgers und der MA 21 (Stadtteilplanung und Flächennutzung) für das geplante Projekt in der Gallitzinstraße 8 – 16 gibt.

Soziales, Integration, Bildung und Kultur:

  • Auf unsere Initiative hin gibt es in Ottakrings Schulen ​​ZARA-Workshops gegen Rassismus und für Zivilcourage​.
  • Ebenso eine Initiative von uns: GastarbeiterInnen besuchen Klassen und erzählen aus ihrem Leben und wie sie Integration erlebt haben. Der Verein „ZeugInnen der Zeit“​ organisiert diese Besuche und gibt jährlich einen Tätigkeitsbericht heraus.
  • Mehr denn je werden wir uns in Zukunft für Frauenrechte (wie zB. am Equal Pay Day am 19. November in Ottakring) oder fürMenschenrechte (am Tag der Menschenrechte im Dezember) mit Aktionen auf der Straße stark machen.
  • In der Kulturkommission werden wir uns weiterhin für eine vielfältige und transparente Förderungsverteilung stark machen.

 Fehlt dir ein Anliegen? Dann schreib uns bitte: ottakring@gruene.at