Bezirkegruene.at
Navigation:
am 29. November 2019

Baumscheibenzählen zahlt sich aus

Barbara Obermaier - Die GRÜNEN Ottakring freuen sich ungemein über den aktuellen Nachpflanzungsplan des Gartenbauamtes. Endlich haben wir Gewissheit, dass 125 Bäume in Ottakring noch in diesem Jahr nachgepflanzt werden bzw. schon im Erdreich sind.

​Die Ottakringer Grünen freuen sich über die Baumnachpflanzungen in diesem Jahr, fordern aber noch mehr Einsatz

Die GRÜNEN Ottakring freuen sich über den aktuellen Nachpflanzungsplan des Gartenbauamtes. Endlich haben wir Gewissheit, dass 125 Bäume in Ottakringnoch in diesem Jahr nachgepflanzt werden bzw. schon im Erdreich sind.

Hier sieht man das unser jahrelanger Einsatz für die Bäume in Ottakring endlich Früchte trägt.

Während in den letzten Wochen andere fleißig, aber fruchtlos diskutiert haben, sind die GRÜNEN Ottakringer gemeinsam mit vielen BürgerInnen in Ottakring herumgegangen und haben nach leeren Baumscheiben und nach gefällten Straßenbäumen Ausschau gehalten. Jetzt haben wir einen sehr guten Überblick über die Situation der Straßenbäume in unserem Bezirk.

Daher wissen die GRÜNEN Ottakring nun, dass neben dieser erfreulichen Liste des Gartenbauamtes noch mindestens 27 Bäume nach zu pflanzen wären und in diesem Plan fehlen.

Diese befinden sich u.a. in der Haslingersgasse (2), Hasnerstrasse (15!), Koppstrasse (3), Landsteinergasse (1), Maroltingergasse (2), Opfermanngasse (1), Panikengasse (1), Seeböckgasse (3).

Wir werden sowohl im Bezirk als auch beim Gartenbauamt darauf dringen, dass diese spätestens im Frühjahr gepflanzt werden.

Fleißiges Baumscheibenzählen zahlt sich also doch aus!

Wir bitten die OttakringerInnen und Ottakringer uns weiterhin mögliche Plätze zum Baumpflanzen zu melden, da das Nachpflanzen eine Notwendigkeitist. Wir wollen, dass der Baumbestand in Ottakring in Zeiten des Klimawandels und der Hitzeinseln umfangreicher und größer wird.