Bezirkegruene.at
Navigation:
am 29. November 2019

Grüne und nachhaltige Sonnenenergie für Ottakring

Barbara Obermaier - Im Zeichen des Kampfes gegen den Klimawandel zählt die Solarenergie zu einer der wenigen sauberen und effizienten Energieressourcen, die in Wien und Ottakring bislang viel zu wenig Beachtung gefunden hat

Die GRÜNEN Ottakring setzen erste Schritte zur Umsetzung!

​Im Zeichen des Kampfes gegen den Klimawandel zählt die Solarenergie zu einer der wenigen sauberen und effizienten Energieressourcen, die in Wien und Ottakring bislang viel zu wenig Beachtung gefunden hat.

Die GRÜNEN Ottakring haben nach intensiver Vorarbeit und Recherchen einen Antrag in der letzten Bezirksvertretungssitzung gemeinsam mit der SPÖ Ottakring eingebracht. Ziel ist es, die Realisierbarkeit der Installation einer Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung auf Dächern der Wiener Linien (Garage Spetterbrücke in der Paltaufgasse 2) zu überprüfen.  Hier würden im Falle der Realisierung auf einer Fläche eines Fußballplatzes Sonnenstrom in einer Größenordnung von mehr als 1 Millionen Kilowattstunden pro Jahr produziert werden. Dies würde eine Einsparung von mehr als 220 Tonnen CO² pro Jahr entsprechen

Einer schöner Zwischenschritt zur Realisierung dieser grünen Vision einer sauberen Stromerzeugung ist das Pilotprojekt der Stadt Wien, das selbstklebende Photovoltaik-Folien auf dem Dach der U-Bahn-Station Ottakringauf einer Fläche von rund 360 Quadratmetern vorsieht. Damit werden jedes Jahr 62.000 Kilowattstunden Sonnenstrom erzeugt und mehr als 21 Tonnen CO2 eingespart.

Für Österreich wird in der Studie „Visionen 2050" der Austrian Energy Agency davon ausgegangen, dass der Stromverbrauch in Zukunft sowohl in absoluten Zahlen als auch als Anteil am gesamten Endenergieverbrauch steigt – auch wenn der Gesamtenergiebedarf jedenfalls sinken wird, d.h. die Bedeutung von Strom als Energieträger nimmt in jedem Fall zu. Damit steigt die notwenidkeit diesen Strom klimagerecht und ökologisch vertretbar zu produzieren.

Fast zwei Drittel der Wiener Dachflächen sind theoretisch für eine solarenergetische Nutzung geeignet.

Die GRÜNEN Ottakring sind weiterhin auf der Suche nach geeigneten Dachflächen im Bezirk um diese positive ökologische Vision eines grünen und nachhaltigen Ottakrings weiter voranzutreiben.