Bezirkegruene.at
Navigation:
am 6. Februar

LEBENSMITTEL FAIR.TEILEN IN OTTAKRING

Eva Bauer - Wir suchen einen idealen Standort für den ersten Fairteiler-Kühlschrank in Ottakring

Zuviel eingekauft oder gekocht? 

Damit gute Lebensmittel nicht weggeworfen werden oder vergammeln, wollen wir einen Fairteiler-Kühlschrank im Bezirk. Der gemeinnützige Verein Foodsharing https://foodsharing.at/​ hat diese Idee und Initiative nach Wien gebracht. Mittlerweile gibt es 33 Kühlschränke in unserer Stadt.

Gegen die Lebensmittelverschwendung

​Frau und Herr Wiener werfen jährlich rund 40 Kilogramm an Lebensmitteln weg. Lebensmittel, die eigentlich gegessen hätten werden können.

Häufige Gründe sind falscher Einkauf (Mengenrabatte, Spontankäufe), falsche Lagerung und Aufbewahrung. Wir verlassen uns zu sehr auf das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum, was umgangssprachlich mit Ablaufdatum gleichgesetzt wird. Und dann assoziieren wir damit, dass das Lebensmittel nicht mehr genießbar wäre.
(Quelle: https://www.wien.gv.at/umweltschutz/abfall/lebensmittel/fakten.html​)

Wir wollen einen Fairteiler in Ottakring

Die Ottakringer Grünen wollen diese Lebensmittelverschwendung reduzieren. Durch einen Fair-teiler besteht die unkomplizierte Möglichkeit gute und genießbare Lebensmittel, die zu viel sind, weiterzugeben und an jene, die Bedarf haben, zu verteilen. Ottakrings Bezirksvorsteher Franz Prokop hat im Rahmen der rot-grünen Kooperation seine (finanzielle) Unterstützung für die Beschaffung des Kühlschranks zugesagt. Darüber freuen wir uns sehr! 

Wir suchen einen idealen Standort. 

Wer weiß einen belebten Platz oder möchte einen Fairteiler bei sich im Geschäft, Lokal oder Büro aufstellen? Dann nimm bitte mit uns Kontakt auf:
ottakring@gruene.at

Auch die Bezirkszeitung hilft uns bei der Standortsuche:
https://www.meinbezirk.at/ottakring/lokales/standort-fuer-neuen-fairteiler-in-ottakring-gesucht-d2359758.html​